Funkfeuer in Jugoslawien in den 1950er Jahren

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!

Die folgende Liste enthält die Luftfahrt-Funkfeuer, die in Jugoslawien Mitte der 1950er Jahre aktiv waren. Die Liste dürfte unvollständig sein, da jegliche Information zu militärischen Funkfeuern fehlt. Alle Informationen sind veraltet und dürfen nicht für navigatorische Zwecke verwendet werden.

Zu dieser Zeit wurden vorwiegend ungerichtete Funkfeuer (NDB) genutzt. Am Flughafen Belgrad-Zemun gab es aber bereits ein UKW-Drehfunkfeuer (VOR) waren in Betrieb.

Erläuterungen

Abkürzungen

approx.approximatelyungefähr
civcivilziviler Betreiber
GPGlide pathGleitwegsender
ILSInstrument Landing SystemInstrumentenlandesystem
IMInner MarkerPlatzeinflugzeichen.
(Markierungsfunkfeuer direkt vor der Landebahn)
kHzKilohertz(Einheit für die Frequenz)
LLocatorUngerichtetes Funkfeuer für den Anflug
LLZLocalizerLandekurssender
LMMLocator Middle MarkerKombination aus Locator und Middle Marker
LOMLocator Outer MarkerKombination aus Locator und Outer Marker
mMeter(Einheit für die Länge)
MHzMegahertz(Einheit für die Frequenz)
milmilitarymilitärischer Betreiber
MMMiddle MarkerHaupteinflugzeichen (Markierungsfunkfeuer)
NDBNon-directional beaconUngerichtetes Funkfeuer auf Lang- oder Mittelwelle
NMNautical MilesSeemeilen
OMOuter MarkerVoreinflugzeichen (Markierungsfunkfeuer)
SBAStandard Beam ApproachAnflughilfe, Lorenz-System, Vorgänger des ILS
THRThresholdLandebahnschwelle (meist mit Nummer der Landebahn)
transf.transformiertKoordinaten wurden aus einem anderen Referenzsystem umgerechnet, daher sind Abweichungen möglich.
VARVisual-Aural RnangeRange im UKW-Bereich mit optischen und akustischen Signalen
VORVHF Omnidirectional Radio RangeUKW-Drehfunkfeuer
WWatt(Einheit für die Leistung)
WGS84World Geodetic System 1984(Geodätisches Referenzsystem, GPS-Koordinaten)

Verzeichnis


Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!

Belgrad: Flughafen Zemun (Beograd, Аеродром Београд Земун)


Der Flughafen Belgrad-Zemun lag in der damaligen Volksrepublik Serbien (Narodna Republika Srbija / Народна Република Србија). Der Platz ist heute geschlossen, das Gelände gehört zum Stadtbezirk "Novi Beograd" (Нови Београд).
Belgrade: NDB
N4449 E02022 (approx.), 091°/1.4 NM to field Google Maps
BD, 380 kHz, 800 W
Belgrade: NDB
N4448 E02024 (approx.) Google Maps
ZM, 399 kHz, 100 W
Betrieben auf Anforderung.
Belgrade: VOR
N4449 E02020 (approx.) Google Maps
YBD, 112.3 MHz
Flughafen Belgrad-Zemun, Jugoslawien, 1953
Flughafen Belgrad-Zemun, Jugoslawien, 1953 (Quelle: DoD)
Siehe Historische Anflugkarten Belgrad-Zemun

Bled/Lesce: NDB
N4621 E01411 (approx.) Google Maps
LC, 390 kHz, 100 W
Volksrepublik Slowenien.

Ivanicgrad: NDB
N4542 E01629 (approx.) Google Maps
IG, 316 kHz, 500 W
Betrieben auf Anforderung.
Ungefähr 6 km östlich von Ivanić-Grad.
Volksrepublik Kroatien.

Pula: NDB
N4453 E01353 (approx.) Google Maps
PL, 420 kHz
Volksrepublik Kroatien.

Sarajevo: Flughafen Butmir (Međunarodni aerodrom Sarajevo)


Sarajevo/Butmir: NDB
N4353 E01818 (approx.) Google Maps
SE, 405 kHz, 100 W
Betrieben auf Anforderung.
Volksrepublik Bosnien und Herzegowina.

Skopje: (Aerodrom)


Skopje lag in der damaligen Volksrepublik Mazedonien. Der alte Flughafen befand sich ca. 3 km südöstlich vom Stadtzentrum im heutigen Bezirk "Aerodrom".
Skoplje: NDB
N4159 E02132 (approx.), 270/2.5 NM to field Google Maps
SQ, 370 kHz, 1200 W
Betrieben Montag-Freitag 0800-1300, 1600-2200, Dienstag 0000-1830, Mittwoch 2300-0200, 0700-2130, Donnerstag 0730-2000, Freitag 0000-0300, 1030-2000, Samstag 0800-2200, Sonntag 0830-1800.

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!

Slavonski-Brod: NDB
N4510 E01801 (approx.) Google Maps
SB, 340.5 kHz, 200 W
Volksrepublik Kroatien.

Zagreb: Flugplatz Lučko (Zračno pristanište Lučko)


Zagreb/Lucko: NDB
N4546 E01553 (approx.) Google Maps
LU, 399 kHz, 100 W
Betrieben auf Anforderung.
Volksrepublik Kroatien.
Zagreb/Lucko: NDB
N4547 E01550 (approx.) Google Maps
ZR, 367 kHz, 800 W
Volksrepublik Kroatien.

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!

Empfohlen

Bildquellen sind auf der jeweiligen Zielseite angegeben, klicke auf die Vorschau um sie zu öffnen.

Verwandte Themen

Funkfeuer in Italien in den 1950er Jahren
Funkfeuer in Österreich in den 1950er Jahren
Diese Website verwendet Cookies
Weitere Informationen: Datenschutz
Impressum